HOPE Weihnachts-Benefizkonzert16. Dezember 2022 | Kreuzkirche Dresden

Das Weihnachtskonzert in der Kreuzkirche bildete den emotionalen Abschluss von zahlreichen Spendenaktionen für HOPE Cape Town im Jahr 2022. Insgesamt kamen 175.100 € für das Projekt zusammen. 
Das kurzweilige und beschwingte Konzerterlebnis war vor allem durch das Dresdner Jugendsinfonieorchester
des Heinrich-Schütz-Konservatoriums und den musikalischen Leiter des Abends Prof. Milko Kersten geprägt wurden.
Der Höhepunkt war zweifellos die Uraufführung des Stückes „HOPE“ für Streichquartett und Orchester aus der Feder des vielfach begabten Musikers, Schauspielers und Komponisten Jonathan Heck. 
Das Jonathan-Heck-Quartett war auch mit einem Stück von Gerda Kohlmey („Mein Vater wird gesucht“) zu erleben und begleitete Philipp Richter bei der Interpretation des Songs „Nur den Augenblick“ von Marcel Brell. Der international gefragte Bariton Andreas Scheibner – früherer
Solist an der Semperoper - interpretierte gemeinsam mit dem Orchester eine Auswahl aus dem klassischen Weihnachtsliederzyklus von Peter Cornelius. Der Dresdner Musiker Florian Mayer steuerte ein Solo auf der Violine bei. Das Jazztrio um Hans Wohlfahrt spielte Standards zur
Weihnachtszeit und wurde durch die junge Sängerin Rosanna Mesch verstärkt. Auch die große Orgel in der Kreuzkirche war zu hören. Organist Pascal Kaufmann brachte sie mit der Toccata D-Moll von Johann Sebastian Bach zum Klingen und wurde im Finale vom Orchester begleitet.
Das Orchester selbst füllte den Raum ebenso mit eigenen Beiträgen wie der Promenade aus „Bildern einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski mit dem 16jährigen Ben Weikel als Solist am Flügel. Zum Ausklang des Konzertes musizierten Orchester, Organist und die eingeladenen
Ensembles gemeinsam und setzten mit der Suite gotique von L. Boellmann / M. Kersten einen fulminanten Schlusspunkt. 
Moderiert wurde der Abend durch Anja Petzold und Philipp Richter.
Die Initiatorin der HOPE-Gala Viola Klein ist begeistert: „Ich bin tief berührt und dankbar, dass uns so viele Musikerinnen und Musiker dieses wundervolles Konzert geschenkt haben. Ein besonderer Dank gilt Milko Kersten für seinen großartigen Einsatz. Wir haben an diesem Abendnicht nur die Musik genossen, sondern auch gemeinsam über den Tellerrand geblickt nach Südafrika, wo die Menschen existentielle Sorgen haben. Der Spendenscheck zum Jahresende ist ein Riesengeschenk für die Kinder in Südafrika und zeigt, dass das Kinderprojekt in unserem Netzwerk viele treue Unterstützer hat. Ihnen allen ein großes Dankeschön und eine wunderbare Weihnachtszeit!“

Made with