News & Stories

Neuigkeiten zumProjekt & Events

News und Stories

Illustration

DHL Seefracht Container für HOPE Cape Town

Durch die COVID-19 Situation hat es lange gedauert bis die Aktion endlich gestartet ist. Auf Initiative von Marion Oppermann vom HOPE-Partner DHL/Deutsche Post wird ein 20 Fuss Seefracht Container bereitgestellt und auch der Versand über DHL nach Südafrika bewerkstelligt. In der KW48/49 werden Sachspenden entgegen genommen, welche einer Spendenliste entnommen werden können.Bei unserem HOPE Partner Saxoprint GmbH wird auf dem Saxopark Gelände die DHL Wechselbrücke aufgestellt und an bestimmten Tagen werden die Sachspenden entgegengenommen und gleich versandfertig verpackt. Danke an unsere Kuratoriumsmitglieder Klaus Sauer und Roland Hess für die Realisierung der Spendencontainer-Idee.
Genaue Abgabezeiten werden in Kürze veröffentlicht.

HOPE Cape Town freut sich über viele Sachspender und Ihre Hilfe!

Illustration

Stefan Hippler wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Am 11. März 2021 erhielt Stefan Hippler in der Botschafterresidenz in Kapstadt durch den Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Kapstadt Matthias Hansen und im Namen des Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Er erhielt diese Auszeichnung für seine herausragende Arbeit und seine Leistungen in den Bereichen HIV/AIDS, soziale Entwicklung von Gemeinden, Training, Bildung und Kompetenzentwicklung sowie andere karitative Arbeit in Südafrika.
In der Laudatio hieß es: „Pfarrer Hippler wird ausgezeichnet für sein außerordentliches, über 20 Jahre währendes Engagement in den Armenvierteln Kapstadts zugunsten der Prävention und Behandlung von HIV/AIDS und für ein würdiges, selbstbestimmtes Leben mit dieser Krankheit. Er hat die die gemeinnützige Nichtregierungsorganisation HOPE Cape Town gegründet,sie ist sein persönliches Lebenswerk.“

Illustration

The Nex - Indawo Yethu

Aufgrund der Flughafenerweiterung in Kapstadt werden die semi-permanente Siedlung Blikkiesdorp bei Delft und damit auch das HOPE Cape Town Container Dorf in naher Zukunft verschwinden müssen. Die Menschen von Blikkiesdorp werden gemeinsam mit anderen semi-permanenten Siedlungen wie Malawi Camp und Freedom Farm umsiedeln.
In Antizipation des Umzugs und um einen reibungslosen Übergang aller Projekte in diesem Gebiet zu gewährleisten, hat HOPE Cape Town die Entscheidung getroffen, alle Dienste an einem neu errichteten Platz zu bündeln und gleichzeitig die Kooperation und den Austausch mit den umliegenden Gemeinden zu stärken, genannt "The Nex - Indawo Yethu".
Von HIV, Aids, TB, Gesundheit über soziale Dienste, frühkindliche Entwicklung, Schulvorbereitung und Schulnachbereitung, Jugendgruppen sollen die Dienste von HOPE Cape Town für ein erweitertes Einzugsgebiet von mehr als 500 000 Einwohner gebündelt werden. Hinzu kommen sollen, im Sinne von Ganzheitlichkeit, die duale Berufsausbildung und ein Kurs für Entrepreneurship, angeboten in Kooperation mit der Deutschm Südafrikanischen Industrie- und Handelskammer.

Newsletter-Anmeldung

Abonnieren Sie unseren HOPE-Gala Newsletter, um immer die neuesten News zu unseren Charity-Events und dem Projekt HOPE Cape Town zu erfahren.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Sie werden in Kürze eine Bestätigung per E-Mail bekommen.

Can't send form.

Please try again later.

Made with